Spider-Woman Familiengeheimnisse

Am heutigen #spiderfriday schwingen wir mit der neuen Nummer 1 von Spider-Woman in Richtung Wochenende. Ich fand die Figur bei ihren bisherigen Auftritten, die ich miterleben durfte sehr interessant. 

Story 

Jessica Drew ist die Heldin Spider-Woman, Mutter und pleite. Von daher gibts nur eines was sie tun kann, neues Kostüm und arbeiten in der Secuirity Branche. Ihr erster Job läuft gleich mal völlig aus dem Ruder. Jessica ahnt noch nicht inwieweit sie von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und welche Geheimnisse selbst ihre eigene Familie vor ihr hatte. 

Einsteigerfreundlichkeit 

Der Band nimmt sich viel Zeit auf die Vergangenheit von Jessica einzugehen, Fokus liegt hier ganz klar darauf den Fokus wie zu ihren Kräften kam und auch ihre bewegte Vergangenheit bekommt genügend Screentime. Der Fokus wird aber ein wenig zu viel darauf gelegt, wie Jessica zu ihren Kräften kam und bewege sich für mich ein wenig zu weit weg von ihrer Familie. Den Jessica hat einen Sohn und einen Mann, die mir im Band ein wenig zu kurz kamen. 

Zeichnungen 

Die Zeichnungen haben mir von Seite 1 an absolut gefallen und haben für mich den Band auch sehr gut abgerundet. Mir hat soweit alles sehr gut gefallen und es gibt auch hier wieder Panels die ich unheimlich stark finde. Zeichner Pere Pérez hat einen wirklich tollen Job abgeliefert. Es gibt kein Panel was nicht abgeliefert hat. 

Meinung 

Einsteigern kann ich den Band definitiv ans Herz legen, es werden sehr viele Elemente aus der Vergangenheit von Spider-Woman besprochen, wobei mir ihre Familie bestehend aus ihrem Mann und Sohn ein wenig zu kurz kam, war für mich im Vergleich im Band Jessica Jones Blind Spot im Visier besser gelöst. Der Band kommt auch mit einer ganzen Menge Action daher und schafft es dennoch genug ruhige Momente zu liefern, wobei ich mir von denen gerne mehr wünschen würde um die Charakterin besser verstehen zu können. Der ein oder andere Lacher konnte ich mir auch nicht verkneifen. Autorin Karla Pacheco hat für mich einen guten Job abgeliefert und mir Lust gemacht die letzte Spider-Woman Serie nachzuholen. Die Zeichnungen von Pere Pérez haben mir sehr gut gefallen.  Man macht mit dem Band nichts verkehrt und ich hatte definitiv meinen Spaß mit. Auch das ein/e Superheld/in pleite ist hab ich so noch nicht erlebt und den Ansatz fand ich sehr erfrischend. Spider-Woman Familiengeheimnisse bekommt von mir eine 7,5/10. 

Vielen Dank an Panini Comics für das Rezensionsexemplar.

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.