Family Tree Band 2 Samen

Der erste Band von Family Tree hat schon sehr sehr viel Spaß gemacht, auch wenn ich nach dem ersten Band sagen kann, dass ein oder andere Fragezeichen ist da schon noch, aber Lemire weiß abzuliefern, ich bin gespannt was der zweite Band abzuliefern hat. 

Opa Judd gibt den Kampf gegen die Verfolger seiner Familie nicht auf und versucht erbittert, als Sieger aus dem Kampf zu kommen, während seine Enkelin Meg der Vollendung der Verwandlung näher und näher kommt. Doch bringt ihre Verwandlung die Rettung für die Welt oder besiegelt sie ihren Untergang ? 

Ich muss sagen, der Band hat definitiv weniger Fragen beantwortet, als er neue aufwirft. Was für mich nach wie vor nichts schlimmes bedeutet, ich mich aber so langsam frage wo will Lemire mit uns hin und wieso verwandeln sich Menschen in Bäume. Insgesamt hat der Band auch eine sehr hohe Spannungskurve, die soweit ich sagen kann auch erst mit dem Ende langsam nach unten geht, die sich aber schon im voran gegangenen Band angedeutet hat. Die Action passt hier sehr gut und ich muss sagen, ich hab absolut mitgefiebert und gehofft, dass das passiert was passiert, wobei ich manche Entwicklung gehofft habe, dass sie anders eintrifft. 

Die Bäume, sind für mich eine interessante Entwicklung im Band, denn es ist stellt nicht das Ende einer Existenz da, sondern hebt diese auf eine neue Ebene, wo ich sagen kann interessant, aber so ganz verstehen kann ich es noch nicht und hier hoffe ich sehr auf den nachfolgenden Band, der hoffentlich mehr tut in Richtung Worldbuilding, denn genau das brauche ich solangsam um mehr durchsteigen zu können und um mehr das warum und wieso besser verstehen zu können. Das hört sich alles sehr negativ an, ist es aber nicht weil Lemire eines schafft, er weiß absolut zu unterhalten und zu fesseln, denn die Verfolger geben nicht so leicht auf und jeder muss weitergehen, als er kann. 

Family Tree zeigt uns auch die Zukunft in der jemand ganz bestimmtes älter ist und ich denke, der Band wird nach den Ereignissen auch einen Sprung machen, zumindest würde es sich anbieten und hier hoffe ich auf sehr viele Erklärungen, denn das wäre eine Möglichkeit uns die Entwicklung der Bäume und das wieso näher zu bringen. Das ist aber von meiner Seite aus nur Spekulation und ich für meinen Teil fände es definitiv interessant. 

Die Zeichnungen passen für mich nach wie vor sehr gut zur Serie, der Stil ist er kantig und grob und es passt einfach, der Stil macht über die komplette Länge des Bandes großen großen Spaß und unterstreicht die Story wirklich perfekt und rundet den Band zu einem tollen Gesamtwerk ab. 

Nach wie vor schafft es Lemire mit Family Trees mehr fragen aufzuwerfen, als sie zu beantworten und schafft es zugleich mit einem absoluten Feuerwerk an Action zu fesseln, denn der Band liefert ein richtig schönes Katz und Mausspiel. Zugleich bekommen wir einige Flashbacks gezeigt, die die Beziehung der einzelnen Figuren für uns Leser verdeutlichen und zugleich auch aufzeigt, wer in seiner Vergangenheit Fehler gemacht hat und nun feststellen muss, dass die Zeit begrenzt ist die man zusammen hat und das so manches Ende nicht für jeden das Ende bedeutet, klingt verwirrend liest sich aber extrem spannend und ich hab den Band regelrecht verschlungen. Family Tree weiß mit dem zweiten Band ein Actionfeuerwerk abzuliefern und zugleich auch so manche Antwort im dritten Band zu hoffen, den wo die Reise hingeht ist noch nicht ganz absehbar. Die Zeichnungen haben haben hier wie schon im vorangegangenen Band wirklich toll gepasst. Family Tree Band 2 Samen bekommt von mir eine 8/10. 

Vielen Dank an den Splitter Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars. 

Das könnte dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.